Wer heute politisch aktiv ist und frei ausspricht was er denkt, begegnet vielen Gefahren.

Wer dem Mainstream widerspricht kann sein Auto als Totalschaden, seinen Job als gekündigt und seine Gesundheit mindestens als gefährdet verbuchen. Vom Stress mit Behörden ganz zu schweigen. Wer heute von sich behauptet politischer Rebell zu sein, und den Druck der Repression noch nicht zu spüren bekommen hat, macht etwas falsch. 

Nun lassen sich materielle Schäden ersetzen, Wunden können heilen und das damit verbundene Kopfkino lässt sich in den Griff bekommen. Zum Beispiel mit Pflanzen. Diese Form der Repression könnte man beinahe unter Berufsrisiko für politische Aktivisten subsummieren.

Wie in Vergangenheit bereits in den USA macht sich aber nun auch im deutschsprachigen Bereich eine viel perfidere und gewaltigere Form der Repression breit. Die Sperrung. 

Meinungsfreiheit, Demokratie und Politik leben vom geschriebenen und gesprochenen Wort und dem ihm zugrundeliegenden freien Gedanken. Und so haben auch alle Revolutionen, Umbrüche und Neuanfänge in der Geschichte mit einem Gedanken begonnen, der als Wort in die Köpfe der Menschen dringen konnte. 

Um so logischer ist es, dass junge Strömungen, die die derzeitige Situation in ihrem Land verändern wollen und dem Zeitgeist entgegenstehen, sich der einfachen und zugleich hochsensiblen Redefreiheit bedienen. Hier liegt besonders die Stärke von provokanten, neuen und starken Ideen. Einmal in Worte gefasst verbreiten sie sich wie ein Lauffeuer über Ideologien und Tabus hinweg aus. 

Und natürlich gibt es sie auch heute. Die Reaktion auf revolutionäre und umtriebige Gedanken. Was früher Bücher, Anschläge und Depeschen waren, ist heute das Internet. Meinungsbildung, Informationsaustausch  und selbst der Beginn von Beziehungen finden zunehmend online statt. 

Und so ist das scheinbar unbegrenzt freie Internet zur Zielscheibe des Zensurapparates geworden. Kanäle werden gelöscht, Accounts eingefroren und Konten gesperrt. Hier geben sich Staat und Großkonzerne die Hand und bekämpfen Jeden, der sich Ihrer Migrationsagenda entgegenstellt. Jeder, der sich Ihrer Utopie nicht beugt wird früher oder später zensiert. Erbarmungslos. 

Der Kopf der Schlange ist es, den der Bauer mit der Schaufel abschlägt. Und so trifft es das wohl bekannteste Gesicht des alternativen Lagers in Europa am stärksten. Martin Sellner hat weitreichende Erfahrungen mit Konto- und Social Media Sperrungen. Heute hat es seine Youtube Kanal mit über 107 000 Abonnenten erwischt. Ein tiefer Schlag für die gesamte freie Welt. Und doch eine Chance.

Bisher hat es noch kein Regime geschafft sein Volk auf ewig zu zensieren. Und desto stärker der Druck auf das alternative Lager wird, umso mehr ist es gezwungen innovativ zu sein. Neue Wege bauen, um das freie Wort am Leben zu erhalten ist die Maxime der Zeit. Und wieder ist es der Kopf der Schlange, der für einen Vergleich herhalten muss. Denn schließlich ist es er, dessen Biss den Bauern das Fürchten lehrt. Und so ist Martin in den letzten Monaten nicht untätig geblieben und hat neue Pfade erkundet. Sein berüchtigter Telegramkanal „Telegramelite“ und seine Homepage sind Vorreiter im Feld der alternativen Kommunikationskanäle.

Also voran, bleibt informiert und kommt der Zensur zuvor. Auf Martins Homepage findet ihr gleich auch noch einen Leitfaden gegen die Repression 

Viele Grüße an meinen alten Weggefährten Martin in die digitale Isolationshaft!

6 Kommentare zu „Isolationshaft

  1. Zunächst einmal: Wenn ich in Eile so fehlerfrei wie Du schreiben könnte, würde ich mir selbst auf die Schultern klopfen! :-D!
    Es hilft nur eines gegen die Löschungen: An die Öffentlichkeit gehen! Den Meisten ist nicht bewusst, wie weit die Meinungsfreiheit eingeschränkt ist, weil sie selbst keine schriftlichen Meinungen verbreiten. Man muss einer möglichst großen Öffentlichkeit an Bespielen zeigen, wie es wirklich ist!

    Liken

  2. Super geschrieben Alex! Du bringst das Problem auf den Punkt! Repression im digitalen Zeitalter heißt Löschung deiner Existenz im „Mainstream-Internet. Facebook, Twitter, Instagram und co. werden einem weggenommen und das reicht oft schon um einen Menschen zu ruinieren (von Kündigungen und Bankkonten die einem reihenweise gekündigt werden ganz zu schweigen). Diese Gesetze NetzDG und Uploadfilter sind für mich Instrumente der Repression und öffnen Justizmisbrauch Tür und Tor. Dissidenten werden systematisch mit HD’s und Anzeigen wegen des Hate-Speaks Paragraphen belästigt und im schlimmsten Fall landen Sie im Gefängnis.
    Und wer gibt in diesem maroden Kahn die Richtung vor? Natürlich die Kartellparteien und ihre grünen Freunde. Meinungsfreiheit ist in der BRD schwer angeschlagen und wir steuern auf eine digitale DDR zu.
    Lieben Gruß Patrick

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s