Populismus ist derzeit in aller Munde. Meistens wird das Wort verwendet um abwertend über rechte Strömungen und Tendenzen in der westlichen Welt zu sprechen. In Ostdeutschland stehen Wahlen an, die USA bereiten sich auf die Wiederwahl von Präsident Donald Trump vor und Salvinis Sommerurlaub fasziniert besonders die deutschen Meinungsmacher.

Kein Grund zur Panik also, dass ich neulich im Interview mit dem Tagesspiegel nach meiner Meinung zu Trump gefragt wurde. 

Meine Antwort lautete in etwa so:

Es gibt einige Sachen, die man an Trumps Politik nicht mögen kann, aber in die richtige Richtung geht es auf jeden Fall. Immerhin ist er gegen illegale Einwanderung, plant eine Mauer zu Mexiko zu bauen und ist drauf und dran die Antifa zu verbieten.  Darüber hinaus scheint er auch persönlich  ein cooler Typ zu sein. Ich mein er hat eigene Fernsehshows gehabt, in zahlreichen Filmen mitgespielt und ist nicht zu einem dieser zugekoksten High-Society Verlierer geworden, sondern hat sich eine Familie aufgebaut und das, was man den American Dream nennt, gelebt.

Durch seine polarisierende Art und sein unkonventionelles Verhalten schafft er es, auch junge Menschen für Politik zu interessieren. Endlich ein Politiker der auch mal cool sein kann, nach all den blutlosen Anzugträgern ohne Humor. Hier eines der unzähligen Best Offs:

Auf dem Weg nach Hause musste ich dann über meine Antwort auf die Frage der Journalistin nachdenken und bemerkte, dass das Phänomen der Coolness wohl einer Regel folgen musste. 

Während Trump mit guten Kontern die halbe POC-Community schockiert, macht Matteo Salvini lässig Urlaub am Strand. Selfies mit begeisterten Fans und Strandpartys inklusive. Stilecht natürlich OK-frei. Schließlich ist man im Urlaub, und am Strand und wer da ein Shirt trägt muss ein Loser sein. Kurzum zum Stand des Populismus in Italien: Volksnähe iz da, auch abseits vom Strand:

Im Nachbarland Deutschland ist man sich der Coolness der Populisten vielleicht noch nicht so direkt bewusst, aber bei genauerer Betrachtung muss man Alexander Gauland doch einen gewissen Respekt in dieser Kategorie zollen. Für die Dackelkrawatte und die gelungene Mischung aus mürrischem Opa und Provokateur der zur sinnbildlichen Jagd auf seine faulen Bundestagskollegen aufruft. Etwas speziell, aber stabil.

Meanwhile in Russland ist Putin der Inbegriff von Bosshaftigkeit. Klar, OK-frei durch die Welt reiten ist etwas strange, aber Judo trainieren, PussyRiot hops nehmen und bei einer Charity Veranstaltung auch mal ein Liedchen zu trällern ist schon taktvoll für einen Politiker in dieser Klasse. Auch hier ist aufseiten der politischen Entscheidungen vielleicht nicht alles tipptopp, aber was das Format als Mensch angeht, gibt es nicht viel zu meckern. Mit der Volksnähe steht es hier auch optimal:

Würde man über den Tellerrand der westlichen Hemisphäre blicken, würde man vermutlich zuerst Rodrigo Duterte, Präsident der Philippinen für die Kategorie Coolness nominieren. Dass sein Land im Drogensumpf und Korruption versinkt, kommentiert er lässig damit, dass er korrupte Beamte aus dem Helikopter werfen und Drogendealer sowieso töten will. James Bond in echt würde ich sagen. 

Und auch hier gilt: real recognize real

Von Trump bis Putin haben vermutlich alle zu den coolen Kids auf dem Pausenhof gehört. 

Dass man über all die genannten Politiker in den etablierten deutschen Medien, sowohl in der Berichterstattung als auch in der Kommentarspalte, nicht viel Gutes liest, kann ich mir nur damit erklären, dass die meisten Journalisten zu der Sorte Mensch gehören, die schon auf dem Schulhof uncool waren, und neidisch zu den coolen Kids rüber geblickt haben. 

Und um auf die Frage im Titel des Beitrages zu antworten. Wer würde im ernst gern mit Merkel ein Bier trinken? 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s